Instandhaltung der Transportnetze

Die leitungsgebundene Trinkwasserversorgung ist eine der Grundlagen der modernen Zivilisation. Das Trinkwassernetz ist der Schatz unter der Erde, der uns das wichtigste Lebensmittel zuverlässig nach Hause bringt.

Die Instandhaltung und Ertüchtigung des Trinkwassertransportnetzes ist eine ständige Aufgabe zur Sicherung einer zuverlässigen Trinkwasserversorgung. Deutsche Trinkwassernetze gehören mit niedrigen Verlustraten zu den Besten weltweit. Der regionale Leitungsverbund der Hessenwasser ist das Herzstück der Trinkwasserversorgung der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Den reibungslosen Betrieb, die sichere Versorgung trotz Störungen aufrechtzuerhalten, ist Anspruch und Verpflichtung – an 365 Tagen rund um die Uhr.

Projektmeldungen

  • Aktuelles

  • Dokumentation

Verkehrsdezernent Andreas Kowol eröffnet den neuen Kreisverkehr auf dem Freudenberg in Wiesbaden Dotzheim.
Neue Trinkwassertransportleitung in Betrieb - Kreisverkehr in Wiesbaden Dotzheim fertig

Der Kreisverkehr an der ehemaligen Kreuzung der Straßen Stegerwaldstraße, Veilchenweg, Schönaustraße und Sylter Straße fließt – genau wie das Trinkwasser, das unter dem Asphalt transportiert wird

 

Fräsarbeiten zur Verlegung der Trinkwassertransportleitung im neunen Wiesbadener Kreisel Schönaustraße
Neuverlegung von Trinkwassertransportleitungen im neuen Kreisverkehr Wiesbaden

Die Neuverlegung der beiden Leitungen DN 400 (Durchmesser 400mm), die vom Wasserwerk Schierstein zum Trinkwasserhochbehälter Carl von Linde führen, ist weit fortgeschritten.

 

Umlegung einer Trinkwassertransportleitung (DN500) im Frankfurter Stadtwald

Durch die Anbindung des neuen Stadtteils Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen mit einer neue S-Bahn-Trasse wurde die bestehende Trasse aus den frühen 1970er Jahren obsolet und konnte zurück gebaut werden. Damit konnte auch die Unterquerung der S-Bahn-Trasse, die seinerzeit in eine Trinkwassertransportleitung aus dem Jahr 1888 eingefügt werden musste, zurück gebaut werden.

 

Neuverlegung Trinkwassertransportleitungen wegen geänderter Verkehrsführung

Die Landeshauptstadt Wiesbaden gestaltet die Verkehrsführung nördlich des Stadtteils Freudenberg an der Kreuzung der Straßen Stegerwaldstraße, Schönaustraße, Sylter Straße und Veilchenweg neu und errichtet dort einen Kreisverkehr. In diesem Zuge kommt es zu einer Neuverlegung der im Planungsbereich verlaufenden Trinkwassertransportleitungen von Hessenwasser und ESWE.

 

Ein Rohr im Rohr

Grabenlose Sanierung einer Trinkwassertransportleitung

 

Errichten einer Trinkwasserersatzleitung

Um ein Teilstück einer unserer Trinkwassertransportleitungen zu sanieren, verlegen wir eine Ersatzleitung.

 

Sanierung einer DN 600 Trinkwassertransportleitung in Frankfurt-Bornheim

Ein gut 500 Meter langes Teilstück einer DN 600-Trinkwassertransportleitung zwischen dem Wasserpark an der Dortelweiler Straße und dem Bodenweg in Frankfurt-Bornheim wird aktuell saniert. Durch den Einzug eines PE-Rohres mit einem geringeren Querschnitt (DN 500) im sogenannten Relining-Verfahren wird das Betonrohr aus dem Jahr 1927 wieder ertüchtigt.

 

Zwei lange Nächte

Am frühen Freitagabend (20.09.) wurde in der Leitzentrale ein schneller Abfall des Behälterstandes im Trinkwasserbehälter Süd (Sachsenhausen) registriert. Für die Kollegen ein klares Zeichen für einen größeren Rohrschaden. Der Schadensort konnte dann glücklicherweise schnell lokalisiert werden.

 

Das Rohr ist im Weg!

Der Untergrund einer Großstadt wie Frankfurt ist ebenso dicht mit Infrastruktureinrichtungen durchdrungen, wie Siedlungs- und Verkehrsinfrastruktur die Oberfläche dominieren. Die Versorgungleitungen für Strom, Gas oder Wasser fallen jedoch genau so wenig auf, wie die entsprechende Entsorgungsinfrastruktur. Nicht selten kommen sich jedoch verschiedene Infrastruktursysteme in die Quere.

 

Ein neues Rohr muss her

Angefangen hatte alles mit Wasser auf einem Feld bei Eddersheim, einem Stadtteil von Hattersheim. Wir haben die Stelle aufgebaggert und festgestellt, dass es eine Undichte an unserem Stahlrohr gibt.

Nach der provisorischen Abdichtung mit einer Schweißmuffe mussten wir feststellen, dass das Rohr noch an weiteren Stellen gerostet ist und dass wir das Teilstück komplett austauschen müssen.

 

Es sprudelt, wo es nicht soll

Ein schöner Springbrunnen – nur leider kommt er aus einer unserer Leitungen. Aufmerksame Spaziergänger haben uns auf Wasser auf einem Feld bei Eddersheim, einem Stadtteil von Hattersheim am Main, hingewiesen. Wir haben aufgebaggert – und dann kam es uns auch schon entgegen. In einer nächtlichen ad-hoc-Aktion haben wir das Leck mit einer Schweißmuffe erst einmal provisorisch verschlossen. Unsere...

 

Über 100 Jahre in der Erde

Für unsere Rohrleitungstechniker sind Rohre und Baustellen ja quasi alltäglich, diese Baustelle ist aber auch für sie etwas Besonderes: In Neuwirtheim an der Kinzig haben sie ein Rohr aus dem Jahr 1908 ausgetauscht. Das stammt noch von der Halbergerhütte, einem traditionsreichen Eisenhüttenbetrieb aus der Blütezeit der Schwerindustrie, gegründet im Jahr 1756 unter Fürst Wilhelm Heinrich von...

 

Derzeit keine Downloads verfügbar.